GHI SMART FURNACES, ein Schlüsselelement im Wachstumsplan des Unternehmens Fundial aus Alava

GHI SMART FURNACES, ein Schlüsselelement im Wachstumsplan des Unternehmens Fundial aus Alava

GHI SMART FURNACES, ein Schlüsselelement im Wachstumsplan des Unternehmens Fundial aus Alava



Das Unternehmen wird seine Produktionskapazität für Aluminiumbarren mit einem 40-Tonnen-Ofen von GHI und einem Salzschlacke-Kühlsystem verdoppeln.

Durch ihren neuen Expansionsplan will Fundial ihre Stellung auf dem industriellen Markt verbessern. Mit einer Investition in Höhe von 4 Millionen Euro soll das Werk in Legutio umgebaut und zu einem Referenzzentrum für die Veredelung und Herstellung von Aluminiumbarren werden.

In einem in Empresa XXZI veröffentlichten Artikel betont der Vorsitzende von Fundial Ramón Madariaga, dass ihr Legierungsprogramm durch den Plan flexibler und vielseitiger wird, um individuell auf den jeweiligen Kundenbedarf eingehen zu können. Darüber hinaus kann die Gießerei mit dem von GHI gelieferten rotierenden Kippofen ihre Umweltauswirkungen wesentlich verringern.



Der rotierende Kippofen mit 40 t erreicht fast das Doppelte der im ursprünglichen, vor vier Jahren vorgestellten Plan vorgesehenen Kapazität. GHI wird auch ein Schlackekühlsystem liefern, das die Produktionsprozesse beschleunigen wird. Die gelieferten Anlagen sind hoch technisiert und wurden speziell für die Aluminiumrückgewinnung mit hoher Metallausbeute entwickelt.

Sie bieten einen höheren Wirkungsgrad und niedrigere CO2-Emissionen pro produzierte Tonne. Mit dem Schlackekühlsystem von GHI lässt sich das in der Salzschlacke aus dem rotierenden Kippofen enthaltene Aluminium zurückgewinnen. Dieses System kühlt die Salzschlacke rasch ab und verhindert die Oxidation des Aluminiums, steigert die Metallausbeute und verringert im Vergleich zum herkömmlichen Korbsystem den zum Kühlen erforderlichen Platz drastisch.

Die an Fundial gelieferten Geräte werden komplett mit Sensoren ausgestattet und über die von GHI entwickelte Plattform Beyond in Industrie 4.0 integriert.